OKGIS - Offenes Katastrophenmanagement mit freiem GIS  
 
 

Von den Folgen verheerender Unfälle und Naturkatastrophen sind sowohl in Deutschland wie auch weltweit eine Vielzahl von Menschen betroffen. Durch die steigende Zahl von anthropogenen und geogenen Katastrophen wird ein neuer Handlungsbedarf im Katastrophenmanagement diktiert.
Um im Notfall schnelle und effektive Hilfe leisten zu können, müssen Rettungskräfte vor Ort und in den Leitzentren verlässliche und detaillierte Informationen aus unterschiedlichen Quellen über Zufahrtswege, Gebäudezugänge, Lagerung von Gefahrengut u.ä. besitzen.
Die schnelle Verfügbarkeit logistischer und räumlicher Informationen wie Pläne, Rettungswege, Messdaten oder Bildmaterial kann dabei lebensrettend sein.
Doch im Ernstfall sind diese wichtigen logistischen Informationen häufig nicht direkt verfügbar, die Einsatzleiter können nicht sofort auf Daten und Programme – beispielsweise Lager- oder Personalplanungssysteme – zugreifen. Außerdem bestehen oft Defizite in der Kommunikation zwischen Einsatzkräften und Managementverantwortlichen.

Einsatzkräfte vor Ort / Koordination durch Einsatzzentrale

Geoinformationssysteme, die raumbezogene Daten für den Anwender zielgerichtet aufbereiten, besitzen damit eine Schlüsselrolle im Hinblick auf künftige IT-Lösungen für das Krisenmanagement!

Zwar sind GIS in vielen Organisationen und Unternehmen im Einsatz, dennoch wünschen sich viele Entscheidungsträger im Katastrophen- und Notfallschutz weiterführende Lösungen wie z.B. Entscheidungsunterstützungssysteme oder mobile Lösungen zur Aktualisierung von raumbezogenen Lageberichten.

Ein Projekt des i3mainz Ein Projekt des IAPG Ein Projekt der Fakultät für Ingenieurwissenschaft und Informatik
Firmen- und Produktnamen sind eingetragene Warenzeichen der jeweiligen Hersteller und werden ohne Gewährleistung einer freien Verwendung benutzt. Alle Logos und Handelsmarken sind Eigentum ihrer gesetzlichen Besitzer. Die Artikel und Kommentare sowie Foren- und etwaige Chatbeiträge sind Eigentum der Autoren.